Intention

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Unter dem Begriff Intention versteht man das Handlungsabsicht und die Zielsetzung im (sprachlichen) Handeln.

Beispiel

Hans befürchtet, dass sein Auto gestohlen werden könnte.

Kommentare

Die Intention ist eine der Voraussetzungen für sprachliches Handeln (und unterscheidet dieses von stimuliertem Verhalten).

Intentionen resultieren aus den Interessen, Bedürfnissen und Erwartungen der Sprachverwender und der Analyse der Situationsbedingungen und zielen auf Situationslenkung. Sie bilden die Grundlage für die Planung, was man sagen oder schreiben will und wie man dies tut, aber auch darauf, was man verstehen möchte und wie man es verstehen will.

Von Intentionalität wird dann gesprochen, wenn sprachliche Handlungen wesentlich von einer kommunikativen Handlungsabsicht geleitete Akte sind. Intentionalität tritt vor allem bei Verben auf, die eine Absicht des Sprechers ausdrücken (z.B. wollen, verlangen).

Es ist kein Zufall, dass die Begriffe Intention und Intension so ähnlich sind:

Intentionale Verben sind auch intensionale Verben, aber viele intensionale Verben sind keineswegs intentional, d.h. sie haben nichts mit den Absichten des Sprechers zu tun (z.B. befürchten, glauben, müssen). In dem Sinn ist der Begriff der Intension also eine Verallgemeinerung des Begriffs der Intention.

Herkunft

  • Latein intentio - Aufmerksamkeit, Absicht

Siehe auch

Intentionalität, Handeln, sprachliches Handeln, Situation, Situationalität, Sprechakt

Link

Eva Schoenke, Textlinguistik-Glossar

Quelle

WikiLingua 2006