PRO (de)

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Im Rahmen der GG bezeichnet PRO eine angenommene pronominale syntaktische Kategorie, die phonologisch nicht realisiert wird und semantisch ein logisches Subjekt repräsentiert.

Beispiele

PRO ist stets ein Argument mit einem belebten Denotat und unterliegt Prinzipien der Kontrolle, z. B.

Er verspricht ihm [[PRO] zu kommen] oder

Karls Versprechen [[PRO] zu kommen] mit Subjekt-Kontrolle oder

Karls Verbot [[PRO] zu kommen] mit Objekt-Kontrolle.

Kommentare

Im Unterschied zu pro (Pro-Drop-Parameter) ist PRO auf eine Position festgelegt, die, je nach Darstellung, entweder keine Kasuszuweisung (Rektion) erlaubt oder einen Defaultkasus erfordert.

Siehe auch

Rektions-Bindungs-Theorie

REST

Link

PRO in Norbert Fries, Online Lexikon Linguistik

Literatur

  • Köpcke, K.-M. und K-U. Panther 2002. Zur Identifikation leerer Subjekte in infinitivischen Komplementsätzen – ein semantisch-pragmatisches Modell. Folia Linguistica 36, 191–218.
  • weitere Literatur siehe Kontrolle

Andere Sprachen

Englisch PRO