User talk:Wohlgemuth/Archiv

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Contents

Siggen

Haben nichts gefunden, was aus meiner Sicht ergänzt werden müsste! NaumSven


Bitte um Erklärung

Ich verstehe nicht, was Sie mit den englischen Texten über meinen Beiträgen bewirken wollen und hoffe, daß Sie mir ihre Gründe in deutscher Sprache mitteilen können,

mfg Steffen Rehm


Lieber Srefan Herr Rehm,
Die Textblöcke sind sogenannte "Wartungsbausteine", ähnlich denen in der Wikipedia. Damit werden Artikel gekennzeichnet, die hinsichtlich verschiedener Aspekte überarbeitungsbedürftig sind. Dies dient dazu, insgesamt die Qualität der Glottopedia und die Zusammenarbeit der Benutzer zu verbessern.
STUB zum Beispiel heißt, dass ein Artikel ein "Stummel" ist, also noch unvollständig.
CAT heißt, dass der Artikel nicht oder nicht richtig kategorisiert ist.
FORM heißt, dass das Layout und die Formatierung des Artikels überarbeitet werden muss.
Die Textblöcke sollen Glottopedia-Benutzer dazu auffordern, die so markierten Artikel zu überarbeiten. Wie in anderen WIkisystemen auch, gibt es immer wieder Benutzer, die sich lieber um die "technischen" Dinge kümmern, als Artikel zu verfassen.
Gruß, jan wohlgemuth


Lieber Jan Wohlgemuth, der Art ihrer Antwort entnehme ich, daß Sie mich für so dumm halten, daß ich den Sinn und Inhalt dieser „Blöcke“ nicht verstehen könnte. Da sind Sie im Irrtum, meine Englischkenntnisse reichen gut aus, und was Textblöcke sind, wollte ich nicht von Ihnen erklärt haben, sondern ich wollte Ihre persönlichen Gründe für die Plazierung dieser häßlichen „Wartungsbausteine“ erfahren.

So sehe ich in ihrer Antwort, daß Sie sich hinter den Blöcken verstecken und ihre eigene Meinung nicht zum Ausdruck bringen können oder wollen.

Sind das vielleicht Auszeichnungen für die höchsten Leserzahlen, die meine Beiträge in Glottopedia vorweisen können? Könnte auch Neid dahinter stehen?

Selbstverständlich können an meinen Texten immer Verbesserungen jeder Art vorgenommen werden. Diese sollten aber, so will es die Sitte, mit mir diskutiert werden. Dazu habe ich auf der Diskussionsseite aufgerufen, leider ohne Erfolg.

Der Luhmann-Beitrag war von mir als Ergänzung direkt in den „Sinn“-Artikel gesetzt, wurde aber von Haspelmath so verschoben, wie er jetzt steht, ohne Integration in „Sinn“. Ich halte diese Trennung nicht für sinnvoll, der Artikel gehört eigentlich als Ergänzung in „Sinn“.

Also bitte, machen Sie Verbesserungsvorschläge, so viel sie wollen, aber entfernen Sie die Häßlichen Klötze wieder, und wenn Sie mir antworten, schreiben Sie meinen Vornamen mit ff und zwei e,

Mit freundlichen Grüßen

Steffen Rehm
--Steffen Rehm 13:14, 19 February 2009 (CET)


Werter Herr Rehm,
  • Bitte verzeihen Sie den Tippfehler im Namen.
  • Sie haben eine Frage gestellt und um deutschsprachige Antwort gebeten. Ich habe geantwortet und den Sinn der Wartungsblöcke erläutert. Daraus geht eigentlich auch hervor, warum sie gesetzt wurden.
  • "Persönliche" Gründe für das Setzen der Wartungsblöcke gibt es nicht. Die Gründe sind formaler Natur: Alle wartungsbedürftigen Artikel wurden bzw. werden von mir markiert. Was für persönliche Gründe sollten das auch sein? Ich kenne Sie ja nicht einmal.
  • Ich habe weder "Dummheit" noch sonst irgendetwas unterstellt. Weitere Mutmaßungen über meine persönlichen Motive, Befindlichkeiten o.ä. behalten Sie bitte für sich. So etwas ist zutiefst unsachlich und gehört hier wirklich nicht hin.
  • Eventuell befinden Sie sich in einem Irrtum, was das geistige oder moralische "Eigentum" an hier eingebrachten Texten angeht. Es gibt hier, ähnlich wie bei der Wikipedia, nicht "meine Artikel". Änderungen etc. dürfen grundsätzlich von jedem angemeldeten Benutzer vorgenommen werden und es gibt keinen "Hauptautor", dessen Erlaubnis dazu es bedürfte oder dessen alleinige Aufgabe die Pflege (s)eines Artikels wäre. Dies geht auch aus dem (zurzeit leider nur englischsprachigen) Hinweis unter dem Eingabefenster hervor:
If you don't want your writing to be edited mercilessly and redistributed at will, then don't submit it here.
  • Ad rem: Die von mir markierten Artikel sind überwiegend weder mit Kategorien versehen, noch im Wiki-Format formatiert (z.B. Überschriften, Zwischenüberschriften, Verlinkungen, etc.), wie Sie durch einen Vergleich mit anderen, unmarkierten Artikeln (z.B. Agens_(Überblick)) auch feststellen können. Insbesondere viel gelesene Artikel sollten auch hinsichtlich des Layouts und der Struktur gewissen Qualitätsansprüchen gerecht werden, ansonsten ist der "Aushängeschild-Effekt" nämlich recht gering.
  • Nebenbei bemerkt: Dass textreiche(re) Artikel häufiger aufgerufen werden, liegt in der Natur des Internets und ist letztendlich eine Frage der Stochastik. Je mehr Text eine Suchmaschine indizieren kann, umso öfter kann der Text auch z.B. über Google gefunden werden. Aufrufszahlen sind aber nur mittelbar ein Hinweis auf Textqualität. Weder für Artikellänge noch für Aufrufszahlen gibt es hier irgend eine Form von "Auszeichnung". Insofern sollten da auch keine Ressentiments oder Neid aufkommen.
  • Über den ästhetischen Wert der Wartungsblöcke lässt sich streiten. Sie dienen einem Zweck und zu diesem Zweck gehört, dass sie ins Auge fallen. Es steht natürlich prinzipiell jedem Benutzer hier frei, die entsprechenden Vorlagen aufzuhübschen.
  • Setzen Sie Signaturen bitte ans Ende eines Beitrages, nicht vor die Überschrift, sonst funktioniert die Formatierung nicht.
--wohlgemuth 14:26, 19 February 2009 (CET)


Hallo Jan Wohlgemuth, inzwischen sehe ich, wie Sie Ihre Etiketten nicht nur meinen Texten sondern massenweise einsetzen und bald alle Beiträge mit Ihren Blöcken versehen sind, und da gebe ich zu: zu Recht! Die Qualität vieler Artikel ist mangelhaft, Verbesserungen sind nötig.

Ein Einwand von mir bleibt bestehen: In der deutschen Glottopedia-Ausgabe empfinde ich die englischen Blöcke wie einen Fremdkörper mit unangenehm-hegemonistischem Anspruch. Eine Übersetzung in die Muttersprache sollte nicht schwierig sein.

Vielen Dank für die Löschung der Whorf-Dublette, ein Versehen von mir.

In ähnlicher Weise sollte aber auch eine Verdoppelung von „Sinn“ in „Frege-Sinn“ und „Luhmann-Sinn“ vermieden werden durch einen umfassenden Artikel, der dem zentral-wichtigen Begriff ein wenig gerecht wird. In diesem Sinn habe ich meinen Luhmann-Beitrag jetzt erweitert, er könnte nun den bisherigen „Frege-Sinn“ ganz ersetzen.

Natürlich habe ich weiter Probleme mit dem Kategorisieren und Formatieren, aber die Wartungsblöcke sind ja nicht nur an die Autoren sondern an jeden Leser gerichtet, sodaß ich diese Tätigkeiten gern denen überlasse, die es besser können.

In diesem Sinn hoffe ich auf weitere gute Zusammenarbeit an der Verbesserung von Glottopedia.

Mit freundlichen Grüßen --Steffen Rehm 17:07, 22 February 2009 (CET)


Werter Herr Rehm,
Meine Wunschvorstellung sind Wartungsblöcke, die automatisch in der Sprache angezeigt werden, die der Benutzer in seinen Einstellungen als Anzeigesprache ausgewählt hat. Technisch ist das theoretisch machbar, praktisch hier in der glottopedia zurzeit jedoch (noch) nicht.

Das Kategorisieren ist auch noch nicht ganz ausgereift. Da wird auf der technischen Besprechung nächste Woche hoffentlich etwas Klarheit und Struktur geschaffen.

Gruß, --wohlgemuth 17:31, 22 February 2009 (CET)


Neurolinguistik

Lieber Herr Wohlgemuth,

Danke für die Verbesserung.

Bei der Gelegenheit: Ich habe ein Problem mit dem Laden von Bildern, das bisher noch nicht auftrat. Wenn ich ein Bild ausgesucht habe und auf „Laden“ drücke, dann kommt folgender Text: „Der Webserver hat keine Schreibrechte für das Upload-Verzeichnis (public).“

Das zweite Problem ist die Größe der Datei, die wohl besser in einzelne Kapitel aufgeteilt werden müßte. Da habe ich keine Ahnung, wie man das bei Glottopedia macht.

Vielleicht können Sie Abhilfe schaffen, es sollen ja noch ein paar Bilder und ein wenig Text in die Neurolinguistik aufgenommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

--Steffen Rehm 16:17, 22 June 2009 (UTC)


Lieber Herr Rehm, das technische Problem leite ich an jemanden weiter, der es beheben kan: Götz Burger (der Administrator).

Die Abschnitts- bzw. Kapiteleinteilung nehme ich mir mal vor. Eigentlich sollte der Artikel von der Wiki-Software automatisch eingeteilt werden. Wenn der Artikel zu lang wird, kann man ihn auch auf mehrere Seiten aufteilen, aber das ist wohl noch nicht nötig.

Grüße retour, --wohlgemuth 16:40, 22 June 2009 (UTC)

Infobox

Ich finde die Wikipedia-Infoboxen so schön, und dachte, man könnte so was auch für Linguistik-Zeitschriften machen. Ich habe die Infobox journal bei Wikipedia (Zeitschrift "Nature") gesehen und versucht zu kopieren, aber ohne Erfolg. Wäre schön, wenn du das hinbekämst. --Haspelmath 09:03, 30 June 2009 (UTC)

Ich kümmer mich drum. --wohlgemuth 09:31, 30 June 2009 (UTC)

Einstellen von neuen Artikeln

Hallo Dr. JW

ich hätte gern die Berechtigung eigene Artikel zu erstellen, da ich sonst keine Möglichkeit sehe, meinen Teil beizutragen (zum Thema VS). Ich hab jetzt unter dem Punkt Linguisten schon mal den Herrn Bell eingefügt, komm von dort aus aber nicht weiter, da ich halt keine Berechtigung hab. Was muss ich tun? Liebe Grüße, TB--Tonygirl369 14:30, 28 January 2011 (UTC)

Hallo. Wir haben seit 3 Tagen ein massves Spamproblem durch täglich bis zu 30 neu angemeldete "User". Deswegen können zurzeit aus Sicherheitsgründen neue Useraccounts die ersten 48 Stunden keine neuen Artikel anlegen. Sie müssen nichts weiter tun als diese 48 Stunden abwarten. --wohlgemuth 15:11, 28 January 2011 (UTC)

Leipzig

Ich habe diesen Stadt besucht a long time ago when it was in the DDR (Joh. Seb. Bach was the drawcard). Have I already made a glitch in a language I learned for just two years at school? Tony (talk) 13:42, 22 May 2011 (UTC)

Hi. Well, it should be diese Stadt actually (DEM.FEM.SG.ACC). --wohlgemuth 13:45, 22 May 2011 (UTC)