Neogräzistik

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Neogräzistik ist eine Bezeichnung für Komplexe, oft mit der Byzantinistik verbundene Länderwissenschaft, die sich mit der Sprache und Kultur Griechenlands nach der türkischen Eroberung Konstantinopels (1453) und Zyperns beschäftigt. Ihr Untersuchungsgebiet bezieht sich v. a. auf die neugriechische Volkssprache (Dhimotiki) und die volkssprachliche Literatur.

Kommentar

Als eigenständige Disziplin bildete sich die Neogräzistik erst im 20. Jh. aus, u. a. aufgrund des weltliterarischen Einflusses der neugriechischen Literatur (N. Kazantzakis, I. Ritsos u. a.).

Link

Neogräzistik in Norbert Fries, Online Lexikon Linguistik

Literatur

siehe Griechisch