Akzeptor

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Ein Akzeptor ist ein endlicher Automat ohne Ausgabe, welcher die syntaktische Korrektheit einer Eingabekette testen kann (also ermittelt, ob die Eingabekette ein Satz der Sprache des Akzeptors L(A) ist).

Kommentare

Ein Akzeptor ist formal definiert durch ein 5-Tupel mit A = (Z,\Sigma,\delta,z_0,F), wobei

  • Z\, eine endliche von Zuständen,
  • \Sigma\, ein Eingabealphabet,
  • \delta\, die Zustandsübergangsrelation,
  • z_0\in Z der Startzustand,
  • F \subseteq Z eine Menge von finalen Zuständen

ist. Ein Akzeptor kommt ohne Ausgabefunktion und Ausgabe aus. Der Akzeptor wechselt durch Eingabezeichen und Überführungsfunktion ausgehend vom aktuellen Zustand in einen anderen Zustand (oder verbleibt im aktuellen).

Ist der Akzeptor nach Abarbeiten des Eingabewortes im definierten Endzustand, dann ist das Eingabewort akzeptiert; wenn nicht, dann ist es nicht akzeptiert. Das heißt, dass der Akzeptor das Eingabewort akzeptiert, wenn das letzte Eingabezeichen zum einem Endzustand führt. Die Menge aller akzeptierten Eingabewörter wird als Sprache des Automaten L(A) bezeichnet.
REF This article has no reference(s) or source(s).
Please remove this block only when the problem is solved.