User talk:NaumSven

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

delete tamplate, move ̟Č in the table of contents

Hallo Sven, ich habe unüberlegt ein Template enbiog erstellt, das kann man aber nicht nutzen, weil es die Kategorie BIOG automatisch hinzufügt. Aber gerade BIOG muss man manuell hinzufügen, weil man dabei Den Nachnamen vorschieben muss (z. B. [[Category:BIOG|Blank, Andreas]]), damit die Biographien in der Kategorieübersicht in Richtiger Reihenfolge erscheinen (also der Artikel Andreas Blank würde unter A ercheinen, nicht unter B). Deshalb ist das Template unbrauchbar, und sollte wieder gelöscht werden.

Übrigens bei Nikolaj Gavrilovič Černyševskij erscheint in der Alphabetischen Übersicht ganz am ende, eigentlich sollte Č dem C folgen. Wie und wo kann ich es korrigieren? --Sven Siegmund 22:15, 6 July 2007 (CEST)

Hallo Sven, das Template habe ich gerade gelöscht. Was die Sortierung der Artikel betrifft, bin ich etwas überfragt. Ich schätze Götz Burger wird dazu in den Systemeinstellungen eine kleine Änderung vornehmen müssen. Ich werde mich darum kümmern; er ist allerdings erst wieder ab Mitte kommender Woche in Deutschland. NaumSven 14:43, 7 July 2007 (CEST)

Siggen

-> Glottopedia:Siggen Hab ich was vergessen? --Wohlgemuth 13:11, 13 October 2008 (CEST)

Aus meiner Sicht nichts. NaumSven


Ein Armutszeugnis

Sehr geehrter Sven Naumann,

als Chief editor tragen sie auch Verantwortung, was in Glottopedia passiert. Deshalb möchte ich von Ihnen wissen, ob sie über die Löschung von „Neurolinguistik“ informiert sind, die J. Wohlgemuth nach Gutsherrenart durchgeführt hat. Auch wenn Sie meine Meinungen nicht teilen werden Sie wissen, daß mein Beitrag mit >5600 Aufrufen auf reges Interesse gestoßen ist. Herr Wohlgemuth will mich glauben machen, daß nur Suchmaschinen-Zufälle den Erfolg erklären. Meine kleineren Beiträge („Abbreviatur“ 1803 Aufrufe, „Sinn bei Luhmann“ 2544 Aufrufe, usw.) sind aber ebenso überdurchschnittlich aufgerufen worden und beweisen, daß meine Gedanken sich von vielen dürftigen Artikeln der Linguisten positiv abheben. Ich kann verstehen, daß manche linguistische Weltanschauung durch meine Ansicht ins Wanken kommt, das ist auch beabsichtigt. Nicht verstehen kann ich, wenn so ein verunsicherter „Hausmeister“ Wohlgemuth aus rein emotionalen Gründen selbstherrlich etwas entfernt, was offensichtlich viele Studierende anspricht. Mich kann dieses Armutszeugnis nicht stören, weil „Neurolinguistik“ mir jetzt als Ebook finanzielle Einnahmen verschaffen wird. Nur die Studenten, die jetzt dafür bezahlen müssen, sind nachteilig betroffen. Ich wünsche mir von Ihnen eine Stellungnahme, die sich nicht auf ein paar formale Ausreden beschränkt. --Steffen Rehm 13:56, 15 August 2011 (CEST)