Polytextie

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Polytextie ist ein Maß des Unabhängigkeitsgrades einer linguistischen Einheit von ihrem Kontext (oder Kotext).

Dieses Konzept kann auf verschiedene Weise operationalisiert werden, abhängig von der untersuchten Einheit. Die Polytextie eines Wortes wird normalerweise gemessen, indem man die Anzahl von verschiedenen Texten in einem Korpus bestimmt, in dem das entsprechende Wort wenigstens einmal vorkommt (im Information Retrieval wird dieses Maß heute "document frequency" genannt, was als eher irreführender Begriff erachtet werden kann). Die Polytextie eines Morphems kann mittels der Anzahl der verschiedenen Wörter, in denen es vorkommt, gemessen werden (manche Autoren verwechseln dies mit dem Begriff "Produktivität").

Die Polytextie von Wörtern, Morphemen und anderen Einheiten wurde hinsichtlich ihrer Verteilung und Wechselbeziehungen zu einigen anderen Eigenschaften dieser Einheiten untersucht.

Literatur

  • Köhler, Reinhard (1986): Zur linguistischen Synergetik. Struktur und Dynamik der Lexik. Bochum: Brockmeyer.