Montague Grammatik

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Definition

Der Begriff Montague Grammatik wird für die syntaktische und semantische Arbeit verwendet, welche direkt durch die Arbeit des amerikanischen Philosophen Richard Montague (1930-1971) inspiriert wurde.

Kommentare

Sie basiert auf der Idee, dass die Analyse formaler sowie natürlicher Sprachen auf denselben Prinzipien beruhen kann und somit auch sollte. Diese Prinzipien folgen einer universellen Grammatik, in der das Kompositionalitätsprinzip die wichtigste Rolle spielt. Montague interpretiert Ausdrücke der englischen Sprache nicht direkt, sondern übersetzt englische Wörter und Sätze in Ausdrücke einer logischen Sprache, wo auch die Lambda-Abstraktion (Lambda Kalkül) zum Tragen kommt.

Herkunft

Griechisch grammatike (techne) zu grammtikos - die Buchstaben betreffend
REF This article has no reference(s) or source(s).
Please remove this block only when the problem is solved.