Konditional(is)

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

In einigen Sprachen ist Konditional(is) eine flexions-morphologisch kodierte Teilkategorie des Modus, welche einen Sachverhalt als bedingt ausweist.

Kommentare

Im Deutschen verfügt der Konditional über kein eigenes Flexionsparadigma und wird z. B. durch den Konjunktiv II ausgedrückt, z. B.:

Er käme. oder

Er würde kommen.


Das Französische verfügt über ein vom Konjunktiv unterschiedenes Konditional-Paradigma, z. B.

il viendrait 'er würde kommen' (Konditional) vs.

qu'il vienne 'möge er doch kommen' (Konjunktiv).

Synonym

Bedingungsform

Ursprung

Latein conditio 'Bedingung'

Link

Konditional(is) in Norbert Fries, Online Lexikon Linguistik

Literatur

  • L. Abouda, Recherches sur la Syntaxe et la Sémantique du Conditionnel en Français Moderne. Paris 1997.
  • A. Athanasiadou & R. Dirven (Hg.), On Conditionals Again. Amsterdam 1997.
  • M. Borelli de Oliveira Correia, Sprachl. Erfassen von Potentialität. Untersucht an italienischen und deutschen Belegen. RomGG, Beiheft 2003/10.
  • E. Couper-Kuhlen & B. Kortmann (Hg.), Cause, Condition, Concession, Contrast. Cognitive Processes and Discourse Perspectives. Berlin 2000.
  • R. Declerck & S. Reed, Conditionals. A Comprehensive Empirical Analysis. Berlin 2001.
  • P. Dendale & L. Tasmowski (Hg.), Le Conditionnel en Français. Paris 2001.
  • A. Gillies, Epistemic Conditionals and Conditional Epistemics. Noûs, Amsterdam 2004/38, 585–614.
  • O. Leirbukt (Hg.), Tempus/Temporalität und Modus/Modalität im Sprachvergleich. Tübingen 2004.
  • R. Ludwig, Modalität und Modus im gesprochenen Französisch. Tübingen 1988.
  • E. C. Traugott et al. (Hg.), On Conditionals. Cambridge 1986.

Andere Sprachen

Englisch conditional