Inkompatibilität

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Inkompatibilität ist die semantische Unverträglichkeit zwischen Wörtern und Sätzen und kann in zwei Untergruppen unterteilt werden: Kontrarität und Kontradiktion/Komplementarität.

  • Zwei Sätze A und B sind kontradiktorisch, wenn sie sich gegenseitig ausschließen.
    Beispiel: Erich ist verheiratet. - Erich ist nicht verheiratet.

Ausdrücke sind kontradiktorisch/komplementär, wenn sie weder graduierbar (ein bisschen tot/ ein bisschen lebendig) noch steigerbar (toter als/lebendiger als) sind.

  • Zwei Sätze A und B sind konträr, wenn nicht beide gleichzeitig wahr sein können.
    Beispiel: Erich ist groß - Erich ist klein.

Im Gegensatz zur Kontradiktion/Komplementarität besteht jedoch bei der Kontrarität die Möglichkeit der Abstufung, Differenzierung und Annäherung.
Beispiel: Erich ist mittelgroß (Er kann aber nicht mittelverheiratet sein).

Herkunft

  • Französisch incompatible - unverträglich

Andere Sprachen

englisch incompatibility
REF This article has no reference(s) or source(s).
Please remove this block only when the problem is solved.