Gebundenes Morphem

From Glottopedia
Jump to: navigation, search

Ein gebundenes Morphem ist ein Morphem, das nicht allein als Wort vorkommen kann. In diesem Sinne sind Flexions- und Ableitungsmorpheme immer gebundene Morpheme. Darüber hinaus gelten auch viele lexikalische Morpheme als gebunden. Dies gilt vor allem für Verbstämme, da diese immer nur zusammen mit Flexionsmorphemen verwendet werden können. (Beim endungslosen Imperativ handelt es sich um ein Nullallomorph, neben dem auch ein Allomorph "-e" besteht; bei der Substantivierung von Verbstämmen wie "Lauf" oder "Treff" handelt es sich um Wortbildung.) Auch Konfixe und unikale Morpheme sind immer gebundene Morpheme.

In anderen Fällen ist die Entscheidung, ob es sich um gebundene oder freie Morpheme handelt, davon abhängig, ob man Nullmorpheme akzeptiert oder nicht. Wenn man für den Nominativ Singular von Substantiven keine Flexionsendung ansetzt, sind Substantive freie Morpheme; analysiert man aber einen Nominativ Singular z.B. von "Kind" morphologisch als "Kind-Ø" (mit "Ø" als Zeichen für das Nullmorphem), so würden auch solche Wörter als gebundene Morpheme aufzufassen sein.

Literatur

  • Bußmann, Hadumod. 2002. Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Kröner. Stichwort: Morphem.
  • Glück, Helmut (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe. 2005. Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage. Stuttgart/ Weimar: Metzler. Stichwort: Morphem.
  • Kürschner, Wilfried. Grammatisches Kompendium. Systematisches Verzeichnis grammatischer Grundbegriffe. 3., verm. und bearb. Aufl. Francke, Tübingen/Basel 1997, S. 84.

Andere Sprachen

englisch bound morpheme