Glottopedia:Workshop-Trier

From Glottopedia
Revision as of 18:19, 24 February 2009 by Haspelmath (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

Am 28.02.2009 findet an der Universität Trier ein Workshop statt, der sich mit Möglichkeiten und Strategien zur Weiterentwicklung von Glottopedia auseinandersetzen wird.

Contents

Vorläufiges Programm

Für alle, die schon am Freitagabend in Trier sind, ist ein 'Vor-dem-Workshop'-Treffen in netter Umgebung geplant. Ort und genaue Zeit demnächst auf dieser Seite.

Der Workshop findet im Raum A7 des A/B-Gebäudes der Universität Trier (Campus I) statt.

  • Teil 1 - Technische Aspekte (10:00-13:00)
    • Lizenzfragen
    • Interwiki-Links
    • Versionsgeschichte
    • Namensraum für Portale und bibliographische Angaben
  • Teil 2 - Strategieentwicklung (14:00-17:00)
    • Neue Autoren braucht das Portal ...
    • Umsetzung der Anregungen/Kritikpunkte aus Siggen

Anfahrt

Die Universität Trier liegt im Stadtteil Tarforst und ist mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen

  • Bei der Anreise per Auto folgen Sie einfach nach Erreichen der Stadt (Ende der Autobahn) einfach dem ausgeschilderten Weg. Der Campus liegt oberhalb der Stadt in östlicher Richtung.
  • Bei Abreise per Bahn können Sie am Bahnhof einen Bus der Linien 3, 83, 13 oder 16 nehmen.

Genaue Informationen über die Lage der Universität und den Campus finden sich auf der folgenden Seite der Universität Wegweiser.

Unterbringung

Wer für eine oder zwei Nächte eine Unterkunft braucht und nicht selbst per Internet buchen möchte: Einfach eine kurze Email schicken an Sven Naumann.

Diskussion

(Martin Haspelmath:)

Vielleicht können wir technische und strategische Fragen mehr abwechseln, also sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag die Technik und die Strategie besprechen. Ich finde die Strategie eigentlich wichtiger, denn mir scheint, dass die Technik eigentlich sehr gut funktioniert. Uns fehlt vor allem an Inhalten, denke ich.

Eine der organisatorischen Hauptfragen für mich ist, inwieweit es Sinn macht, die Kategorien sprachspezifisch anzulegen (wie z.B. bei http://www.glottopedia.org/index.php/Category:Quantitative_Linguistik), oder englischsprachige Kategorien auch für Artikel aus anderen Sprachen zu haben (wie z.B. bei http://www.glottopedia.org/index.php/Category:Discourse, wo die meisten Artikel deutsch sind).

Eine weitere Anregung ist: In nächster Zeit sollten wir uns darauf konzentrieren, Link-Artikel anzulegen, damit Glottopedia als Nachschlagartikel schon mal nützlich ist. Wenn die Leute sie mehr und mehr tatsächlich zum Nachschlagen benutzen, werden sie vielleicht auch mehr und mehr Beiträge schreiben.

Ein ähnliches Konzept haben auch andere Webprojekte, z.B. das Rosetta-Projekt, wo der Versuch gemacht wird, zu jeder Sprache Materialien zu sammeln. Rosetta hat wenig Geld, deshalb ist bisher noch nicht sehr viel vorhanden, aber Seiten wie http://www.rosettaproject.org/archive/mww zum Hmong Daw kann man gut dazu benutzen, um über andere Webseiten weiteres Material zu finden.

Wir könnten z.B. Link-Artikel anlegen zu